Herzlich willkommen auf der Internetseite des:

Budokan Shotokai-Do ● Rütenbrock e.V.

Ihr Karateverein in Rütenbrock und Umgebung

Herzlich willkomen auf unserer Internetseite.

Hier erhalten Sie Informationen über uns und unseren Verein.

Wir hoffen das Sie neugierig auf unseren Sport und auf uns geworden sind und würden uns über einen persönlich Kontakt mit Ihnen freuen.


28.10.2020 - Die Allgemeinverfügung ist ab Freitag den 30.10.2020 gültig

Corona: Landkreis verfügt Einschränkungen im Sport

Kontakt- und Mannschaftssport, Schulsport sowie Umkleidebereiche betroffen

 

Meppen. Das dynamische Corona-Infektionsgeschehen hat den Landkreis Emsland nun dazu veranlasst, mit einer weiteren Allgemeinverfügung den Sport im Emsland gezielt zu reglementieren. „Aus infektiologischen Gründen halten wir Kontakt- und Mannschaftssportarten in geschlossenen Räumen derzeit für problematisch. Gleiches gilt insbesondere für Umkleidekabinen und Duschbereiche, deshalb sehen wir hier insgesamt kurzfristigen Handlungsbedarf“, unterstreicht Landrat Marc-André Burgdorf.

 

Mit der neuen Allgemeinverfügung sind Kontakt- und Mannschaftssportarten, die in geschlossenen Räumen stattfinden, im Landkreis Emsland erneut untersagt. Zudem ist die Nutzung von Umkleidekabinen und Duschräumen in Sportanlagen aufgrund der räumlichen Enge und höheren Verweildauer für den Vereins- und Breitensport grundsätzlich verboten. Eine Ausnahme bilden hier die Schwimmbäder.

 

Da im Bereich des Schulsports nicht auf eine Nutzung von Umkleiden verzichtet werden kann, wird überdies der praktische Sport- und Schwimmunterricht für alle allgemein- und berufsbildenden Schulen untersagt. Ausgenommen sind Kursgruppen der Schuljahrgänge 12 und 13, die sich in der Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen zum Erwerb des Abiturs im Fach Sport befinden.

 

„Auch wenn auf Landes- und Bundesebene in Kürze vielleicht weitreichende Beschränkungen u.a. zum Sport erfolgen werden, sehen wir derzeit eine Regelungslücke, die wir hiermit für das Emsland kurzfristig schließen. Angesichts der aktuellen Unsicherheit bei allen Beteiligten, der stark steigenden Fallzahlen und im Sinne des Infektionsschutzes halten wir diese Vorgehensweise für unumgänglich“, so Landrat Marc-André Burgdorf. Die Allgemeinverfügung ist vorerst bis einschließlich 29.11.2020 gültig.


28.10.2020 - UPDATE

Die Regelung ist vorerst nicht mehr gültig. Bei neueren Regel werden wir diese hier veröffentlichen !!!

Download
Übersicht der wichstigesten Regel für einen reibungslosen Trainingsbetrieb in der Halle
Regeln Karatetraining.pdf
Adobe Acrobat Dokument 97.2 KB


Karate was ist das

 Was ist Karate-Do? Eine Frage, die immer öfter gestellt, meist aber gar nicht richtig oder nur unvollkommen beantwortet wird. Karate-Do ist sicherlich nicht die Kunst Bretter, Steine oder andere Gegenstände mit Händen, Füßen, dem Kopf oder sonst einem Körperteil zu zerschlagen. Weiterhin dient es nicht dazu, andere Menschen (ohne den Grund der Selbstverteidigung) zu verletzen oder zu töten. Es mag zwar sein, das ein geübter Karateka oder ein anderer Kampfkunstexperte in der Lage ist, diese "Taten" leichter zu vollbringen als eine ungeübte Person, dennoch stellen diese weder den Sinn des Karate-Do dar, noch sind sie ein Ziel, das es zu erreichen gilt.

 

Karate-Do ist eine Kunst. Eine Körper- und Kampfkunst und eine Methode der Selbstverteidigung. Sie ist auch ein Weg zur Weiterentwicklung der Persönlichkeit und zur Festigung des Charakters, der schließlich zu einem inneren Wachstum führt. Karate-Do ist somit nicht nur eine Disziplin der Körperbeherrschung, sondern auch eine Schule der Geistesbildung, die einen das ganze Leben lang begleiten sollte. Meister Gichin Funakoshi schrieb hierzu:

 

"So wie die blanke Oberfläche eines Spiegels alles wiedergibt, was vor ihm steht, und wie ein stilles Tal selbst den schwächsten Laut weiterträgt, soll der Karateschüler sein inneres leer machen von Selbstsucht und Boshaftigkeit, um in allem, was ihm begegnen könnte, angemessen zu handeln."

 


Die drei Säulen des Karate

Kihon

Kihon (jap. 基本) bezeichnet im Budō, den japanischen Kampfkünsten, die Basis beziehungsweise Grundlage. Im Budō sind damit die Grund- beziehungsweise Basistechniken (jap. 基本技, Kihon Waza) gemeint, welche sich von Kampfkunst zu Kampfkunst deutlich unterscheiden können.

Kata

Eine Kata (japanisch oder ) im Karate ist – wie in anderen japanischen Kampfsportarten auch – eine Übungsform, die aus stilisierten Kämpfen besteht, welche jedoch im Karate meist gegen imaginäre Gegner geführt werden (eine Ausnahme bildet hier die Bunkai).

Kumite

Kumite (jap. 組手, „Begegnung der Hände“) bezeichnet eine Wettkampf- und Trainingsform in japanischen Kampfkünsten und -sportarten. Im Wettkampf ist das Kumite der Kampf zweier Gegner ohne vorherige Absprache der Techniken.